Euro? Nein! Lieber ein neuer Zloty-Schein

Die 500-Zloty-Banknote und ihre Deutungen. Wenn es eines weiteren Beweises für die Unabhängigkeit der Polnischen Nationalbank bedurfte, so liefert sie dieser Geldschein. Gegen den ausdrücklichen Willen der nationalkonservativen Regierung brachte Polens Zentralbank die 500-Zloty-Note in Umlauf. Bisher war der 200-Zloty-Schein die gröβte Einheit.   „Sehr geehrter Herr Präsident, in Anbetracht der aktuellen ökonomischen Bedürfnisse Polens, … Euro? Nein! Lieber ein neuer Zloty-Schein weiterlesen

Martinek der Polenschreck

Der kometenhafte Aufstieg von Martin Schulz in der deutschen Öffentlichkeit gibt polnischen Beobachtern Rätsel auf, weckt Hoffnungen und Vorbehalte. Zwischen Polen und Deutschen besteht, was Martin Schulz angeht, ein beträchtlicher Wahrnehmungsunterschied. Als Schulz, der gutherzige Dr. Jeckyll, an Rhein, Ruhr und Spree ab Anfang 2017 rasant Sympathien einheimste und Berühmtheit erlangte, war Schulz, der schreckliche … Martinek der Polenschreck weiterlesen

Wieviel verdienen die Polen 2017?

Statistik gegen Wirklichkeit. Ein Herr geht mit seinem Hund spazieren. Im Durchschnitt haben sie drei Beine. Diese Anekdote passt gut zum Thema „Der statistische Durchschnittslohn in Polen“. Verglichen mit Deutschland, Groβbritannien, den Benelux- oder den skandinavischen Staaten ist Polen immer noch ein Niedriglohnland. Ein Pole verdient statistisch nur 23 Prozent dessen, was ein Luxemburger in … Wieviel verdienen die Polen 2017? weiterlesen

Bleierne Vergangenheit, flüchtige Moderne

Am 9. Januar 2017 starb Zygmunt Bauman. In seinem langen Leben hat Zygmunt Bauman einen weiten und kurvigen Gesinnungsweg zurückgelegt. Vom Lobhudler der kommunistischen Ideologie in ihrer menschenfeindlichsten, stalinistischen Ausprägung, zum eifrigen Verfechter der Postmoderne. So wurde aus dem kommunistischen Einpeitscher nach und nach ein beherzter Vordenker der Linken, der die Menschheit an die Hand … Bleierne Vergangenheit, flüchtige Moderne weiterlesen

Auf gutes Geld programmiert

IT-Fachleute in Polen. Der polnische Arbeitsmarkt besteht aus einigen ziemlich weit voneinander entfernten Welten, die sich alle hinter der Fassade des statistischen Durchschnittsgehaltes von 4.330 Zloty brutto (ca. 1.000 Euro, November 2016) verbergen. Knapp 70 Prozent der Polen verdienen weniger. Zu den Glücklichen, die eindeutig über dem polnischen Einkommensdurchschnitt liegen, gehören Informatiker. Die Tageszeitung „Rzeczpospolita“ … Auf gutes Geld programmiert weiterlesen

Des Hauses Schwelle eine Festungswehr

Neue Truppen der Territorialverteidigung. Ein ABC. Polens Armee bekommt eine fünfte Teilstreitkraft. Neben dem Heer, der Luftwaffe, der Marine und den Spezialeinheiten entstehen seit Neuestem die Truppen der Territorialverteidigung. Angesichts der Drohgebärden Russlands und des Kriegsgeschehens in der Ukraine folgt das Land dem Beispiel Finnlands, Groβbritanniens, Schwedens und vieler anderer Staaten, indem es auch auf … Des Hauses Schwelle eine Festungswehr weiterlesen

Was bewegt Radio Maryja

Ein Gespräch mit dem Gründer und Direktor des Senders, Pater Tadeusz Rydzyk. Radio Maryja, der katholische Sender aus Toruń/Thorn feierte am 9. Dezember 2016 sein 25-jähriges Bestehen. Überwiegend ehrenamtlich betrieben und fast ausschlieβlich aus Zuhörerspenden finanziert, stellt es ein Vorhaben dar, das von den Menschen in Polen in einer Weise unterstützt wird, die alles bisher … Was bewegt Radio Maryja weiterlesen

Ein Donald mehr erschreckt nicht sehr

Polen und der neue US-Präsident. Deutschland bibberte vor Angst und bebte vor Empörung. In Polen staunte man eher, wägte ab und legte Donald Trumps Wahlkampfaussagen über Putin und die Nato erst einmal nicht auf die Goldwaage. Denn diesen Aussagen gegenüber stehen schlieβich die ausgesprochen polenfreundlichen Worte und einige Zusagen des Wahlkämpfers Donald Trump. Was von … Ein Donald mehr erschreckt nicht sehr weiterlesen

Der zartrote Verführer

Am 9. Oktober 2016 starb Andrzej Wajda. In ihren Nachrufen auf den Regisseur haben deutsche Medien mit Zuckerguss nicht gegeizt. Doch Übertreibung schadet der Wahrheit. Ein „Unbeugsamer“ soll Andrzej Wajda gewesen sein, „eine moralische Instanz und ein Romantiker“. Der Berliner „Tagesspiegel“ sah ihn gar in Polen so „verehrt wie zuletzt allenfalls (!!! – Anm. RdP) … Der zartrote Verführer weiterlesen

Haie fressen Warschau auf

Gier, Mord, Mieterhatz. Abgründe der Privatisierung. Sie wurde bei lebendigem Leib verbrannt, ihre halbverkohlte Leiche fand ein Spaziergänger im Warschauer Stadtwald Kabaty. Mitte August 2016, gut fünf Jahre nach dem rätselhaften Tod von Jolanta Brzeska (Bild oben), hat Justizminister Zbigniew Ziobro die Wiederaufnahme des Untersuchungsverfahrens angeordnet. Die Täter, so der Minister, und ihre Hintermänner sollen … Haie fressen Warschau auf weiterlesen

Polnisch, britisch, kritisch

Lage der Polen in Groβbritannien gibt Anlass zur Sorge. „Noch ein groβer Erfolg eines polnischen Models. Marta Dyks ist das Gesicht der neuesten Werbekampagne der britischen Einzelhandelskette Marks & Spencer. Die Briten loben die Polin, mehr noch: sie wurde nicht zusammengeschlagen.” Diese Art von schwarzem Humor, wie ihn kürzlich die Zeitschrift „Polityka“ an den Tag … Polnisch, britisch, kritisch weiterlesen

AfD? Gute Nacht Polen!

Warum Polens Nationalkonservative die AfD meiden. Die gerade einmal drei Jahre lang bestehende Alternative für Deutschland (AfD) hat bereits den neunten von sechzehn Landtagen erobert, und wenn es so weiter geht, werden ihre Vertreter ab dem nächsten Jahr auch im Bundestag sitzen. Ist das gut oder schlecht für Polen? Diese Frage stellte am 7. September 2016, … AfD? Gute Nacht Polen! weiterlesen